The Cold War Museum Herbst Update 2005

In den letzten acht Jahre hat das Cold War Museum große Schritte gemacht um die Veteranen des Kalten Kriegs zu ehren und die Geschichte des Kalten Kriegs zu erhalten. Allerdings hat die Arbeit gerade erst begonnen und wir müssen unsere *1) Fundraising-Anstrengungen fortsetzen, die Gelder zu beschaffen die notwendig sind, um das Cold War Museum und Denkmal zu bauen. Ich schreibe ihnen einen aktuellen Bericht über die Aktivitäten des Museums und sie darum zu bitten, daran zu denken, eine abzugsfähige Spende zum Jahresende für das Cold War Museum zu machen. Vor kurzem vergab das Commonwealth von Virginia einen $125.000 *2) matching grant an das Cold War Museum. Wir brauchen ihre finanzielle Unterstützung jetzt, um die gesamte Zuwendung zu erhalten. Wenn sie von Freunden oder Familien hören die helfen möchten, sagen sie ihnen das wir ihre Unterstützung begrüßen.

Wir sind jetzt in einer kritischen Phase unserer Entwicklung. Fairfax County Park Authority hat unseren Vorschlag akzeptiert, an der früheren Nike Missile Base in Lorton, Virginia sich niederzulassen. Die notwendigen Verhandlungen sind im Gange um den Standort einzunehmen. Im Februar 2005 unterschrieb das Museum mit den öffentlichen Schulen in Fairfax County eine Partnerschaftsvereinbarung über Bildungsaufträge, Museumsprogramme und Zusammenarbeit bei Studentenprojekten. Anfang dieses Jahres erneuerte das Cold War Museum seine Anbindung zur Smithsonian Institution. Als Ergebnis wurden Zusicherungen von Unterstützung für Exponat - Leihgaben von Smithsonian Air und Space Museum, American History Museum, National Portrait Museum und dem US-Postal Museum gegeben. Das Cold War Museum arbeitet mit dem Historical Electronics Museum in Maryland, dem internationalen Spy Museum in Washington, DC und dem Wings over the Rockies Museum zusammen, um Artefakte von seiner Sammlung auszustellen.

Das mobile Ausstellungsst—Ćck von dem U-2 Vorfall, die "Spies of Washington Tour," und Buchsignaturen- und Lesungen werden fortgesetzt, um für Interesse und Unterstützung zu werben. Das mobile Ausstellungsstück ist gegenwärtig bis Dezember im Wings over the Rockies Museum in Denver, Colorado ausgestellt. Die Lehreiche "Spies of Washington Tour" (www.spytour.com) schließt jetzt einen fakultativen Stopp im Internationalen Spy Museum in Washington, DC ein. Die öffentlichen Touren beginnen wieder im Frühjahr 2006. Unsere nächste Buchsignatur-Veranstaltung findet am 15. November in der öffentlichen Bibliothek in Richmond (101 E. Franklin St. - Richmond, VA 23219) statt. Francis Gary Powers, Jr, wird einen Vortrag über den U-2 Vorfall halten und über die Schaffung des Cold War Museum berichten. Weitere Informationen unter www.richmondpubliclibrary.org.

Der frühere Secretary des USAF, Tom Schilfs; Sergei Chruschtschow, Sohn des früheren sowjetischen Premiers; Dino Brugioni, ein bekannter fotografischer Interpret; Joe Lentini ein Überlebender der USS Liberty und der Deligierte Dave Albo, der Lorton vertritt gehören dem Beirat des Museums an. Wir sind dankbar dem Springfield VFW (Post 7327), die als Antwort auf unsere letzte Subventionskampagne $ 20.000 spendeten. Unser Kongressabgeordneter der ehrbare Tom M. Davis, III (11th. Virginia) arbeitet auf Bundesebene, um das Museum zu unterstützen. Das Museum setzt seine Beteiligung mit der kombinierten Bundeskampagne (CFC # 7475) fort, die Bundesregierungs- und militärischen Angestellten erlaubt, dem Museum durch Gehaltsabzug Geld zu spenden.

Bitte denken sie daran eine Spende zum Jahresende für das Cold War Museum zu machen. Ihr Geschenk hilft uns im neuen Jahr für den neuen Standort des Museums den Weg zu ebnen. Abzugsfähige Beiträge und Artefaktspenden für das Museum stellen sicher, dass sich zukünftige Generationen an die Ereignisse des Kalten Kriegs und an Persönlichkeiten erinnern, die das Verständnis von nationaler Sicherheit, internationalen Beziehungen und mit persönlichem Opfer für ihr Land änderten. Bitte helfen sie, das Museum bekannter zu machen. Zusammen können wir diese Vision zu einer Realität machen. Wenn Sie Fragen haben, zusätzliche Informationen benötigen oder sich in die Mailingliste unseres Cold War Times Email Newsletters eintragen wollen, kontaktieren sie bitte:

Francis Gary Powers, Jr, — Founder
The Cold War Museum
P.O Box 178 — Fairfax, VA 22038
P-(703) 273-2381/F-(703) 273-4903
www.coldwar.org gpowersjr@coldwar.org

*1) Beschaffung und werben für Fonds
*2) Bereistellung von öffentlichen Geldern

deutsche Übersetzung: Bärbel Simon, Cold War Museum — German Affairs

Note: Links to external sites will open in new browser windows and are not endorsed by The Cold War Museum.

The Cold War Museum

P.O. Box 861526

(7142 Lineweaver Road)

Vint Hill, VA 20187

(540) 341-2008

membership@coldwar.org